Hundeverein Schäferhundeverein Hundeschule Rheinstetten Mörsch
Hundeverein Schäferhundeverein Hundeschule Rheinstetten Mörsch

Sie erkennen, dass Sie viele Fragen zur Hundeerziehung haben,

einfach nur Anregungen brauchen oder Kontakt zu Gleichgesinnten suchen?

Die Ortsgruppe Mörsch des Vereins für Deutsche Schäferhunde e.V.

bietet regelmäßig Übungsstunden an, in denen sie unter fachkundiger Anleitung

der Trainer des Vereins den korrekten Umgang mit Ihrem Hund erlernen.

Und im Gespräch mit den Trainern oder mit den Vereinsmitgliedern werden Sie

sicherlich auch eine Antwort auf Ihre Fragen bekommen.

Bei uns sind alle Hunderassen – selbstverständlich auch alle Mischlinge,

ob klein oder groß – mit ihren Frauchen und/oder Herrchen willkommen.

Wir legen sehr großen Wert auf die Sozialisierung der Hunde. Sie sollen den

Kontakt mit großen sowie kleinen Hunden kennen lernen,

sollen den Umgang mit ihnen und untereinander erlernen.

 

Hinweis:

 

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (ca. 1-2 Wochen) im neuen Zuhause und

der erforderlichen Impfungen können Sie und Ihr Vierbeiner unsere

Trainingseinheiten erstmals besuchen.

 

Vor dem ersten Treffen auf dem Hundeplatz möchten wir Sie bitten, telefonisch

Kontakt mit unserer Ausbildungswartin Kirsten Lebtig unter der Telefonnummer

 0176/81065169 aufzunehmen.

 

Beim ersten Treffen bitten wir um Einsicht in den Impfausweis Ihres Hundes

und den Nachweis einer Tierhalter-Haftpflichtversicherung.

Wir müssen dieses in Ihrem und dem Interesse aller anderen Übungsteilnehmer

 vornehmen.

Welpenkindergarten

 

Der tapsige Nachwuchs auf 4 Pfoten kommt ins Haus und spätestens jetzt stellt sich die Frage: "Wie bereite ich meinen Welpen am besten auf sein Hundeleben vor "?


Ziel der Welpenstunde ist es, das Sozial- und Kommunikationsverhalten des Hundes zu fördern und gleichzeitig ein Ansprechpartner für alle auftretenden Fragen rund um den Welpen und dessen Erziehung zu sein.

 

Auch lernen Sie bei uns Schritt für Schritt die Sprache Ihres Hundes richtig zu deuten.

Die Welpen werden spielerisch an Kommandos herangeführt und auf das Leben in der Gemeinschaft mit Menschen und anderen Hunden vorbereitet.
Ebenso werden sie an außergewöhnliche Begegnungen gewöhnt - wie z.B. an vorbeilaufende Pferde. Zusätzlich werden die Hunde durch den benachbarten Schützenverein i.d.R. „schusssicher“.

Und nach "getaner Arbeit" darf natürlich noch gespielt werden - das gehört zum Welpendasein dazu !

Und hier noch ein Video von unseren größeren Welpen  :  Klick >> Video

Junghunde

Zu den Junghunden dürfen die Welpen nach bestandener Vorschulprüfung mit ca. 6 Monaten wechseln. Hier werden unsere Hunde und ihre Menschen durch die pubertäre Phase begleitet und für ein Leben in der Gesellschaft vorbereitet.

 

Sie beginnen deshalb in der „Grundschule“ (Dauer ca. 3 Monate) mit ihren ersten Konzentrations- und Impulsübungen.

 

Mit dem Wechsel zu unseren „Pfotenhelden“ (Dauer ca. 3 Monate) beginnt der Ernst des Lebens und unsere Hunde werden durch gezieltes Training auf eine mögliche Begleithundeprüfung oder Prüfung nach dem Augsburger Modell sowie auf den in naher Zukunft kommenden, gesetzlich vorgegebenen Hundeführerschein vorbereitet.

 

Im Anschluss an das Junghundetraining stehen Ihnen und Ihrem fast erwachsenen Vierbeiner dann alle Türen offen, die weiteren Trainingsangebote wahrzunehmen, wie z.B:

 

Teamtraining

Hier erhalten Sie ein spezielles auf Ihr Mensch-Hund-Team abgestimmtes Training.

Dieses beinhaltet alle modernen Sparten des Hundetrainings wie z.B. Unterordnung, Obedience  und Crossdogging.

Agility

Agility bedeutet „Flinkheit, Wendigkeit“ und stammt aus England. Ziel dieses Sports ist es, einen Parcours fehlerfrei in einer möglichst kurzen Zeit zu durchlaufen. Natürlich steht hier, wie bei jedem anderen Sport erstmal der Spaß im Vordergrund. Wer Interesse hat, kann sogar auf Turniere gehen und sein Können mit anderen Agility-Begeisterten messen.

Agility ist  ein erzieherisches und sportliches Spiel, welches u. a. dazu dient, die Bindung zwischen Mensch und Hund zu steigern. Außerdem gehören einige Gehorsamsübungen dazu, die im Parcours natürlich erheblich mehr Spaß machen und somit vom Hund auch besser ausgeführt werden.

 

 

Hier eine spielerische Variante bei unserem Ferienprogramm für Kinder unter Einbeziehung unserer kleinen Gäste.

Longieren

Seit 2016 bietet unser Verein auch das "Longieren" an.
Longieren mit dem Hund ist vor allem Beziehungsarbeit und Kommunikation auf Distanz. Der Hund lernt sich mehr an seinem Menschen zu orientieren, während dieser sich u.a. mit Körpersprache seinem Vierbeiner verständlich macht.

Die Hunde laufen mit oder ohne Leine entlang eines abgesteckten Longierkreises und müssen dabei verschiedene Kommandos befolgen, Übungen ausführen und Sichtsignale erkennen.
Der Hund wird geistig und körperlich ausgelastet und lernt konzentriert, achtsam und unter Anleitung zu arbeiten.
Weitere Informationen zum Longieren finden Sie bei Klick auf
>> Klick hier.
Wer sich einen Eindruck vom Longieren mit mit Hunden verschaffen möchte, findet auf YOUTUBE unter dem Suchbegriff "Longieren Hund" viele Videos wie z.B. >> Klick hier.

 

 

Haben Sie Interesse an unseren verschiedenen Angeboten ?

Dann besuchen Sie uns doch einfach einmal zu unseren Übungszeiten auf unserem Hundeplatz ! Wir freuen uns auf Sie !

Derzeit bitte die geltenden Corona-Regelungen beachten.

Sie möchten nicht nur zuschauen, sondern aktiv mitmachen ?
Sprechen Sie einfach einen Trainer an !

Natürlich freuen wir uns, wenn Sie mit Ihrem Hund so viel Spaß und Freude bei uns haben, dass Sie bei uns bleiben und dem Verein beitreten möchten.

Wer seine Fortschritte auch bestätigt haben möchte, der kann bei uns mit seinem vierbeinigen Gefährten die entsprechenden Prüfungen ablegen.

Und falls Sie Probleme mit Ihrem Hund haben - wir helfen Ihnen gerne !

Druckversion | Sitemap
© Frank Geissler